Saboteur

Amigo

Saboteur - Frontansicht
Verlag Amigo
Autor Frédéric Moyersoen
Illustration Andrea Boekhoff
Erscheinungsjahr 2004
Alter ab 8 Jahren
Spieldauer ca. 30 Minuten
Spieleranzahl 3 bis 10 Spieler
Zielgruppe Familienspiel
Einstieg normal
Kooperation alle gegeneinander
Mitspieler ärgern Kartenverwaltung Bluffen Legespiel Social Deduction Abenteuer Bergbau Fantasie Landschaft Zwerg Kartenspiel Partyspiel Forscher
Kurzbeschreibung
Bei Saboteur seid ihr in einer Mine auf der Suche nach Gold. Enttarnt unter euch den Saboteur und gelangt rechtzeitig zum Schatz.
Saboteur - Spielaufbau
Saboteur - Karton
Saboteur - Rückansicht
Online kaufen

Wenn euch das Spiel gefällt und ihr uns unterstützen möchtet, gibt es hier ein paar Möglichkeiten es zu kaufen. Wenn ihr auf einen Link klickt und etwas kauft, erhalten wir dafür eine Provision. Dadurch wird es für euch natürlich nicht teurer.

Hugendubel 7,49 €
2,95 € Versand
lieferbar
zum Shop
Bücher.de 7,99 €
versandkostenfrei
lieferbar
1 bis 3 Tage
zum Shop
Moluna 8,95 €
2,95 € Versand
lieferbar
1 bis 2 Tage
zum Shop
SpieleMax.de 8,99 €
3,99 € Versand
lieferbar
1 bis 3 Tage
zum Shop
Weltbild 11,99 €
versandkostenfrei
lieferbar
2 bis 5 Tage
zum Shop
Weltbild 11,99 €
versandkostenfrei
lieferbar
2 bis 5 Tage
zum Shop

Beschreibung

Als Goldsucher begeben sich die Spieler im Bergwerk auf die Jagd nach dem wertvollen Metall. Plötzlich zerbricht eine Spitzhacke und das Grubenlicht erlischt. Ein Saboteur hat zugeschlagen. Doch wer treibt in dem Stollen sein Unwesen? Werden die Goldsucher erfolgreich sein oder behält der Saboteur mit seinen finsteren Aktionen die Oberhand? Es bleibt spannend bis zum Ende! Nach drei Runden gewinnt der Spieler mit den meisten Goldstücken.

Eindrücke aus der Brettspiel-Community

Es eignet sich sehr gut als Auftakt oder Ausklang eines Spieleabends, aber auch für zwischendurch oder als Pausenfüller würde ich es jederzeit gerne spielen.
Das Kartenspiel funktioniert vor allem in großen Gruppen, da hier Saboteure und Goldsucher zwei gleichstarke Teams bilden und sich gegenseitig gut behindern können. Bei nur drei oder vier Personen kann mit maximal einem Saboteur nicht viel bewirkt werden. Ist dieser erst einmal entdeckt, kann man ihn gezielt mit Aktionskarten außer Gefecht setzen. Hier kann es zudem vorkommen, daß man eine Spielrunde auch ohne Saboteur spielt, weil dieser zu Beginn nicht mit ausgeteilt wurde.
Wirklich Spaß macht das Spiel erst in einer Runde mit mindestens fünf, besser sechs Spielern. Mit weniger Mitbuddlern sind zu wenige Saboteure im Spiel und die Rollenverteilung sehr schnell klar! Allzu viele Einflussmöglichkeiten hat man bei Saboteur nicht. Abgesehen vom Kartenglück ist die Goldverteilung stark sitzplatzabhängig. Hat man Pech bekommt man nur wenig Gold obwohl man viel zum Sieg beigetragen hat. Wer ein Funspiel für eine große Runde sucht sollte Saboteur ruhig einmal probespielen!

Ähnliche Spiele

Einzelnachweise