Caper

Jumbo

Caper
Verlag Jumbo
Autor Unai Rubio
Illustration Josh Emrich
Erscheinungsjahr 2019
Alter ab 12 Jahren
Spieldauer 30 bis 45 Minuten
Spieleranzahl ab 2 Spieler
Zielgruppe Kennerspiel
Einstieg normal
Kooperation alle gegeneinander,
Teams gegeneinander
Kartenverwaltung Set Sammeln Drafting Deck Building Kultur Kunst Kartenspiel zu zweit spielen Rom London Europa Paris
Kurzbeschreibung
Bei Caper stellt ihr euch eure eigene Diebesband zusammen und rüstet sie aus. Euer Ziel ist es wertvolle Kunstwerke aus Rom, Paris oder London zu stehlen. Seid dabei besser als euer Gegner.
Caper
Caper
Caper

Beschreibung

Caper ist ein Zwei-Spieler-Kartenspiel, bei dem jeder Spieler Diebe rekrutiert, mit Ausrüstung ausstattet und versucht, von beliebten Orten in ganz Europa zu stehlen. Caper spielt über sechs Runden mit einem farbenfrohen, schrulligen Design, das Kartenentwerfen und Setkollektion mit Bereichssteuerung kombiniert. Die Spieler werden mit herausfordernden Entscheidungen konfrontiert, z. B. bestimmte Diebe zu entwerfen, ihnen bestimmte Ausrüstung zu geben und wertvolle Kunstwerke zu stehlen. Das Spiel ändert sich abhängig von der Stadt, in der Sie spielen, und bietet Ihnen so einzigartige Möglichkeiten, jedes Mal zu spielen.

Eindrücke aus der Brettspiel-Community

Das Spielprinzip eines Tauziehens um bestimmte Orte ist natürlich nicht neu, aber es wird hier mit einiges an Finesse neu interpretiert. Das übliche Set-Collection-Prinzip wird noch durch geschickte Punktewertungen erweitert. Caper ist von vorne bis hinten mit einem wunderbaren Artstil versehen worden.
Caper punktet zu aller erst durch die wunderschön gestalteten Karten. Die Illustrationen der Orte, Diebe und Ausrüstungsgegenstände erinnern an anspruchsvolle Comicbücher. Es macht richtig Spaß die Karten mit ihren versteckten Details zu entdecken. Der Spielablauf ist eigentlich simpel, allerdings dauerte es etwas bis wir uns reingefuchst hatten.
Zu Beginn sollte man ein wenig Mühe in das Spiel zu investieren: Die Regeln sind zwar recht kurz und übersichtlich, allerdings hätten ein paar Beispiele gut getan. Das Grundverständnis für das Spiel ergibt sich sicherlich erst so richtig während der ersten Partie.

Ähnliche Spiele

Einzelnachweise